Häufig gestellte Fragen

Haben Sie Fragen zur Einlösung Ihres Rezepts oder zu bestimmten Themen, wie z.B. Brustversorgung, Rezeptabrechnung (ab dem zweiten Halbjahr möglich) etc. Wir helfen Ihnen gerne jederzeit weiter. Untenstehend finden Sie schon einen kleinen Auszug der am häufigsten gestellten Fragen. Für weitere Fragen oder Anliegen sind wir Ihnen gerne jederzeit telefonisch oder per Mail behilflich.

Wie lange ist ein ärztliches Rezept gültig? 

Das Kassenrezept ist ab Ausstellungsdatum 28 Tage gültig. Ein Privatrezept ist normalerweise drei Monate lang gültig, bzw bis zum Quartalsende.

Welche Kosten übernimmt die Krankenkasse?

Ihre Krankenkasse übernimmt die Kosten für folgende Artikel:

  • Bademode: alle 36 Monate – mit einem Zuschuss von bis zu 50 Euro
  • Spezial-BHs: 2x pro Jahr –  mit je 40 Euro Zuschuss (auf den genauen Versorgungszeitraum ist hierbei zu achten)
  • Kompressions-BH: 1x + Wechselversorgung

Da die Erstattungen von Krankenkasse zu Krankenkasse unterschiedlich sind, erkundigen Sie sich bitte, welchen Leistungsanspruch Sie haben und in welcher Höhe Ihre Krankenkasse die Kosten übernimmt.

Mit welchen Krankenkassen arbeiten wir zusammen? 

Wir rechnen mit allen privaten und gesetzlichen Krankenkassen ab. Wenn Sie ein Kassenrezept haben, können Sie dieses direkt und absolut unproblematisch bei uns im Laden einlösen – wir kümmern uns um den Rest.

Wenn Sie privat versichert sind, können Sie Ihr Privatrezept selbstverständlich auch bei uns einlösen. Für die Kostenübernahme setzen Sie sich bitte direkt mit Ihrer Krankenkasse in Verbindung.

Fragen zur Brustprothetik: 

Auf was sollte ich nach der Brust-Operation achten? 

  • Je nach Operation ist es wichtig auf auftretende Schwellungen zu achten. Sollten diese nicht zurückgehen, könnte es sich um ein Lymphödem handeln. In einem solchen Fall ist rasches Handeln gefragt. Wir beraten Sie gerne jederzeit zu Lymphentlastungsbandagen mit Noppenstruktur oder Kompressions-BHs. Durch diese wird die Durchblutung verbessert und Wunden können schneller heilen. 
  • Nach der Operation sollten Sie regelmäßig Lymphdrainagen in Anspruch nehme. Diese können in der Regel auch vom Arzt verschrieben werden. Bitte fragen Sie direkt vor Ort bei Ihrem behandelnden Arzt nach. 
  • Achten Sie darauf, den Arm der operierten Brustseite nicht zu stark zu Beanspruchen. Das sollten Sie zudem dauerhaft berücksichtigen – bei starker Beanspruchung aufgrund des Berufs oder ähnliches, lassen Sie sich bitte einen Kompressions-Armstrumpf verschreiben.
  • Tragen eines Kompressions-BHs. Der Spezial-BH hat doppellagige und gemoldete Cups aus Baumwolle, sowie einen elastischen Anteil, damit sich der BH gut an den Körper anpassen kann. Zwischen den Cups befindet sich eine seitliche Bruststütze, die eine dosierte Kompression vom seitlichen Unterbrustbereich bis zum Trägeransatz ausübt. Durch die Kompressionswirkung werden die Lymphabflusswege entstaut. Der Kompressions-BH eignet sich zudem auch nach einer Strahlentherapie oder bei sehr empfindlicher Haut.
  • Zudem ist eine regelmäßige und leichte Bewegung wie Wassersport oder Yoga sehr förderlich

Kann ich mit meiner Prothese schwimmen gehen? 

Grundsätzlich können Sie mit allen Silikon-Prothesen schwimmen oder baden gehen. Beachten Sie jedoch, dass die „klassische“ Brustprothese nach der Nutzung im Schwimmbad oder dem Meer gründlich mit speziellen Pflegemitteln gereinigt werden muss, da sie ansonsten den Geruch von Chlor annimmt und das Salz dem Material schadet.
Es gibt daher extra Schwimmprothesen, die speziell für Aktivitäten im oder am Wasser entwickelt worden sind.

Alle Vorteile einer Schwimm-Prothese auf einen Blick:

  • Speziell für Aktivitäten in und am Wasser konzipiert
  • Aus transparentem Silikon
  • Umhüllt von einer matten Folie, die salzwasser- und chlorresistent ist
  • Wellen auf der Rückseite und am unteren Rand leiten das Wasser und die Luft ab

Was kann ich bei unterschiedlich großen Brüsten nach meiner Operation machen? 

Jede Frau ist unterschiedlich und auf Ihre Weise einzigartig und deshalb sind das auch unsere Brüste. Ob nach einer OP oder aufgrund einer natürlichen Asymmetrie – für unterschiedlich große Brüste gibt es sogenannte Teil- und Ausgleichsprothesen in verschiedenen Formen, Größen und Volumina. Dadurch kann die Symmetrie wieder hergestellt und das fehlende Gewicht ausgeglichen werden. Für ein echtes Wohlfühl-Ergebnis, das völlig unsichtbar ist.

Was sollte ich nach einer Brust-Operation vermeiden? 

  • Sonne und Solarium – zumindest nicht, solange sie noch frisch ist (sechs bis acht Monate nach der Operation). Aber auch später sollte man die Narben mit Sunblocker oder einem T-Shirt vor Sonnenstrahlen schützen. Denn Narbengewebe besitzt meist keine pigmentbildenden Zellen (Melanozyten), die die Haut vor UV-Strahlen schützen.
  • Schwitzen in der Sauna: Durch die Hitze kann die Narbe aufreißen.
  • Scheuernde Kleidung – Zumindest solange, bis die Wundheilung abgeschlossen ist. Hier hilft das Abkleben der Narbe mit einem Pflaster.
  • Sicherheitsgurte in Autos etc. – zumindest während der Phase der Wundheilung. Spezielle Unterpolsterungen finden Sie im Autozubehörhandel. In der Regel tut es auch ein kleines Kissen zum Drunterlegen.
  • Schweres Heben: Gerade in den ersten Wochen nach der Brustoperation sollte man die Narbe nicht zu sehr belasten. 

Gibt es spezielle BHs für die Erstversorgung?

Für die Erstversorgungs gibt es wunderbar weich sitzende Erstversorgungs-BHs. Der BH in Bustierform ist während und nach einer Bestrahlungstherapie besonders gut geeignet. Er liegt sehr sanft auf der Haut und lässt sich dank Vorderverschluss einfach öffnen und schließen. Zudem hat dieser zwei Prothesentaschen, die nahtlos verarbeitet sind. Es gibt auch einen speziellen Kompressions-BH, der zur Erstversorgung verwendet werden kann und zudem Lymphstau im seitlichen Unterbrustbereich vorbeugt.

Ab wann kann ich wieder schicke BH-Modelle tragen?

Je nach Wundheilung und Selbstbefinden, können wir mit einer neuen Versorgung nach ca. 4 bis 6 Wochen postoperativ beginnen. Auch Spezial-BHs (Prothesen-BHs) gibt es in den verschiedensten Ausführungen: mit feinem Tüll, schicker Spitze oder sportlich-elegant. Wir führen eine große Auswahl an Prothesen-BHs und Dessous, schauen Sie doch gerne mal vorbei! 

Welchen Brust-Ausgleich gibt es?

  • Die Erstversorgung (wird meist in der Klinik angepasst) ist aus feiner Baumwolle oder Microfaser, um einen ästhetischen Ausgleich zu finden.
  • Ausgleichsteilchen werden nach brusterhaltenden Operationen oder bei einer ungleichen Brust verwendet, um die Symmetrie wieder herzustellen. Die Ausgleichsformen gibt es in vielen Formen, Größen und Volumina. Gerne nehmen wir uns in angenehmen und diskreten Ambiente ausreichend Zeit für Sie um eine passende Ausgleichsschale zu finden. 
  • Vollprothesen kommen nach einer Mastektomie bzw. Brustamputation zum Einsatz, um Ihnen wieder Sicherheit und Selbstvertrauen zu geben. Es gibt diese Art von Prothese in vielen Formen und auch unterschiedlichen Gewichtsverteilungen. Wir möchten, dass Sie sich wohlfühlen und passen die Prothese genau an Ihren Körper an.

Was ist eine Haftprothese und kann ich diese tragen? 

Kontakt-Prothesen haften direkt und vollflächig auf der Haut, bewegen sich mit dem Körper und verrutschen nicht: Das Gewicht wird reduziert, die Schulter- und Nackenpartie entlastet. Je nach Operationsart und Narbenbild kann eine Haftprothese oder auch eine Teilchenversorgung in der Haftvariante eingesetzt werden. Gerne beraten wir Sie hierzu jederzeit. 

Was ist das Besondere an Prothesen-BHs?

  • Durch spezielle Materialien und besondere, angepasste Schnitte sind Prothesen-BHs funktionell und modisch zugleich. Die eingearbeiteten Taschen geben der Brustprothese optimalen Halt. Perfekt abgestimmt auf die Prothesen, bieten sie einen einzigartigen, hochqualitativen Tragekomfort.
  • Sicherer Halt durch die spezielle Schnittführung: Das höhere Dekolleté und der breitere Steg geben der Brustprothese und Ausgleichsschale einen sicheren Halt im BH.
  • Prothesentaschen: Jeder unserer Prothesen-BHs besitzt auf beiden Seiten eine speziell verarbeitete Prothesentasche aus besonders weichem Baumwollstoff, Mikromodal oder Mikrofaser. Diese Materialien liegen angenehm und soft auf der Haut und kratzen nicht. Unsere Spezial-BHs haben ebenfalls einen höheren Armausschnitt, wodurch eventuelle Narben im seitlichen Bereich gut abgedeckt und kaschiert werden.
  • Entlastende Träger: Mit zunehmender Größe der Brust und Brustprothese nimmt auch das Gewicht zu. Um Ihre Schultern optimal zu entlasten, werden die Träger der Prothesen-BHs mit zunehmenden Brustumfang breiter.
  • Bequemer Tragekomfort: Das Unterbrustband aller Spezial-BHs ist breiter geschnitten und sorgt so für sicheren Halt und ein angenehmes Tragegefühl.

Mir fehlt die Brustwarze, können Sie mir helfen? 

Ja, es gibt selbsthaftende Mamillen (Brustwarzen). Diese sorgen für einen optischen Ausgleich bis ins kleinste Detail. So fühlen Sie sich auch unter figurbetonter Kleidung und dünnen Stoffen natürlich, schön und weiblich. Die Mamillen können schnell und einfach nach Mamma Ablatio auf der Prothese oder nach einer brusterhaltenden Operation auf der Haut angebracht werden. Es gibt sie in verschiedenen Farben und Größen – wir beraten Sie hierzu sehr gerne.

Was muss ich bei der Auswahl der richtigen Brustprothese beachten? 

Das Gewicht der Prothese wird immer an die gesunde Brust angeglichen, damit eine symmetrische Gewichtsverteilung gegeben ist. Ein Ungleichgewicht kann schnell zu Haltungsschäden führen. Es gibt aber auch gewichtreduzierte Prothesen mit bis zu 42% weniger Gewicht. Selbstverständlich beraten wir Sie hierzu gerne jederzeit und finden die für Sie am besten geeignete Prothese. 

Wie reinige ich meine Prothese am besten?

Brustprothesen und Ausgleichsschalen richtig zu reinigen geht wunderbar einfach und schnell:
Waschen Sie die Prothese täglich per Hand mit flüssiger Seife oder einem Feinwaschmittel und trocknen Sie diese mit einem Handtuch ab. Um die Trockenzeit von Prothesen mit einer Mikrofaserrückseite zu beschleunigen, können Sie die Prothese an der Rückseite auch mit einem Papiertuch oder Küchenkrepp abtupfen.
Verwenden Sie auf keinen Fall aggressive, lösemittelhaltige Reinigungsmittel sowie scharfe, spitze Gegenstände.

Für Haftprothesen gilt:
Zum Reinigen genügen neutrale Flüssigseife und Wasser – zum Trocknen bitte keine Stoff- oder Papiertücher verwenden, um Rückstände auf den Haftflächen zu vermeiden.